Lebens-Bilanz II 'die ICH-AG'

image-8719439-48500453.jpg
Es gibt noch viel zu tun
in Frührente ich kann dann ruh'n
Hier wird in Analogie zu einer Unternehmung, das Innenleben (Herz, Wille, Gefühle, Seele) eines Menschen als BILANZ abgebildet. So kann sich der Mensch im Laufe der Lebens sehen lernen.  Die eingesetzten Werte sind nur noch "symbolisch" und deuten nur eine Gewichtung an. 

Wie bei einer "normalen" Bilanz, ist auch die ICH-AG-Bilanz besonders "gut und vertrauensbildend" wenn man viel Eigenkapital ausweisen kann

Mein, meiner, mich ist das Kapital. Unter dieser Maxime, lässt sich ein "gutes Ansehen" und Anerkennung erarbeiten.  Es ist das Dilemma des Menschen, dass er - ob im Kindesalter oder im Greisenalter - diese Lebenshaltung leben muss. Der Mensch hat seine ursprüngliche Bestimmung (nach dem Ebenbild Gottes zu SEIN) "verloren". Er lebt selbstbestimmend, und deshalb ist er mit zunehmender Lebens-dauer sich selbst überlassen


image-8661245-Bilanz_Ego_.JPG
MEHR 2018 - Johannes Hartl
Datei

Bilanz der ICH-AG in EGO-Stadt

Datei herunterladen
Der Mensch wird von Geburt an (oder schon im Mutterleib) von allen Seiten beeinflusst. Eltern, Familie, Gesellschaft, Bildung, Kultur, Politik, etc etc. wirkt auf die Entwicklung des Menschen. Der Mensch ist aber (teilweise unbewusst) lebenslang auf der Suche nach seiner ursprünglichen Bestimmung.

Gott der Schöpfer hat dem Menschen das Verlangen nach Geborgenheit und Annahme ins Herz gelegt.

Auf der Suche nach dieser ursprünglichen "heilen Welt" gelangt der Mensch oft auf falsche Wege. Wenn ein solcher Mensch den Reich-Gottes-Standard nicht in sein Leben integriert, zeigt sich eine LEBENS-BILANZ wie hier oben metaphorisch dargestellt.