Links zu "Fachstellen"

Nachfolge Feiern
Richard Foster, SCM Brockhaus, 2017; ISBN 978-3-417-22898-4 (E-Book)

... Vorwort von Thomas Härry: Als das Buch in Englich "Celebration of Discipline" erschien, waren viele der darin beschriebenen Ausdrucksformen christlicher Spiritualität fremd für evangelische Christen. Meditation, Fasten, Beichte usw. wurde vor allem in katholischen Kreisen praktiziert und von vielen Evangelischen als gesetzliches Bemühen um die Gunst Gottes abgetan. Das war nicht nur Ausdruck eines grossen Missverständnisses, es kam auch einer Unterlassungssünde gleich:

Weite Teile der Christenheit meinten, sie könnten diese in der Bibel und in der Geschichte der christlichen Kirche verankerten Ausdrucksformen des Glaubens ignorieren und als nicht relevant beiseiteschieben. Dann kam Richard Fosters Buch und veränderte alles. Foster gehörte zu den Ersten, die ohne Berührungsängste diese Schätze des Glaubens aushoben und evangelischen Christen zugänglich machten. Er baute Brücken zwischen den grossen Denominationen und zeigte, dass es bei den Ordnungen des geistlichen Lebens nicht um Etiketten wie »katholisch«, »evangelisch« oder »evangelikal« geht.

Es geht um Jesus Christus, um Nachfolge und um konkrete Möglichkeiten, diese zu gestalten. Dieser Beitrag Fosters ist deshalb so wertvoll, weil er die Antwort auf eine Gefährdung ist, welcher die Christen der vergangenen Jahrzehnte in besonderer Weise ausgesetzt waren und immer noch sind: Die Tendenz zu Oberflächlichkeit.

Fosters Nachfolge feiern weist den Weg in die entgegengesetzte Richtung und beschreibt, was Menschen kennzeichnet, die in die Tiefe wachsen und aus dieser Tiefe leben, reden und handeln. Die Tür, die Foster damit aufstiess, liess sich nicht mehr schliessen. 




Gut Ralligen, das ehemalige Rebgut des Augustiner-Klosters Interlaken, ist seit 1976 Gästehaus der Bruderschaft für Gemeinde- und Familienfreizeiten, Retraiten und Mitarbeitertagungen.



Gebetshaus Freiburg (D) 
Salzstrasse 1, D-79098 Freiburg im Breisgau

Im Kontext vom Gebetshaus meint „Gebet“ immer alle Ausformungen von Gebet, also sowohl Fürbitte, als auch Lobpreis, Anbetung und auch Stille. Gott sucht in der Anbetung die Begegnung mit uns.